ÜBER DAS KUNSTPROJEKT

OPEN SPACES 800

Internationales, interkulturelles, interaktives Kunstprojekt vom 17. bis 27. September 2021

OPEN SPACES 800 nimmt das 800-jährige Stadtjubiläum von Bocholt, das in 2022 gefeiert wird, vorausschauend auf. 15 nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler werden sich mit dem Begriff SPACE auf zwei Ebenen beschäftigen: SPACE STADT (BOCHOLT) und SPACE in all seinen Facetten und Bedeutungen.

Teil von OPEN SPACES 800 sind zwei Mitmach-Kunstprojekte: MY SPACES 008 für Schülerinnen und Schüler und die HEIMAT-SKULPTUR, die Bürger und Bürgerinnen in Bocholt und Umgebung/Grenzgebiet mitgestalten sollen.

OPEN SPACES 800:

  • Öffentliches IDEENFORUM am 27. Mai 2021
  • Mitmachaktionen MY SPACES 008 & HEIMAT-SKULPTUR im September 2021
  • OPEN SPACES 800 Künstler-Workshops vom 17. bis 27. September 2021
Mehr Info

KUNSTHAUS, STADTMUSEUM und SPINNEREI

im Innen- und Außenbereich!

Schauen Sie den Kunstschaffenden beim Entstehen der Kunstwerke über die Schulter!

Öffnungszeiten:
Samstag, 18.9. bis Sonntag, 26.9.2021
11.00 – 13.00 Uhr & 15.00 – 18.00 Uhr

(Ausgenommen Spinnerei am Montag, 20.9: dann ist nur der Außenbereich zugänglich)

Foyer der STADTSPARKASSE

Neutor 1

Das sehenswerte 8-Schulenprojekt mit 8 Kunstwerken zum Thema MY SPACE – MY PLANET BOCHOLT – MY UTOPIA!!

Geben Sie Ihre Stimme Ihren 3 Lieblingskunstwerke! Gold – Silber – Bronze! Wahlzettel liegen aus.

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag 9.00 – 16.30 Uhr
& Dienstag, Donnerstag 9.00 – 18.00 Uhr.

HANNA MUSIC

Nordstraße 38

An alle Bocholter! Machen Sie mit beim Bau der Heimat-Skulptur, die durch Ihre kleinen Gegenstände aus Ihrem Zuhause jeden Tag ein Stückchen größer wird!
 
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 09.30 – 19.00 Uhr
& Samstag 09.30 – 17.00 Uhr

Das Projekt:

0
Künstler
0
Ausstellungsorte
0
Mitmachaktionen

OPEN SPACES 800 wird vom Land Nordrhein-Westfalen aus dem Programm „Heimat-Werkstatt“ gefördert:

Veranstalter von OPEN SPACES 800 ist die Stadt Bocholt (Fachbereich Kultur und Bildung) in Kooperation mit dem LWL-TextilWerk, Euregio-Kunstkreis im Kunsthaus Bocholt, Europe Direct Informationszentrum Bocholt, der Stadtsparkasse Bocholt und den Grenzhoppers.